Ombudsmann Berliner Zeitung

2000 und 2001 war ich zunächst Praktikant und dann freier Mitarbeiter des Ombudsmannes der Berliner Zeitung. Der Ombudsmann, der inzwischen verstorbene frühere Regierende Bürgermeister Klaus Schütz, kümmerte sich zusammen mit mehreren (freien) Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern um die Probleme der Leserinnen und Leser mit Behörden, Wohnungsbaugesellschafen oder Firmen. Der Anspruch war, sich um alle Anliegen zu kümmern – nicht nur um die, die veröffentlicht wurden. Nebenbei konnte ich auch hin und wieder Artikel in anderen Ressorts des Blattes unterbringen.